Wanderstrecken

06.01.2018 „Grünkohlwanderung“ – Rund um Gruiten 11km
Tagelang hatte es geregnet, aber der Wettergott meinte es mal wieder gut und für 19 Teilnehmer  fand die Jahresauftaktwanderung  ohne den Segen von oben statt. Mit einem Schlenker durchs Neandertal, längs der an einigen Stellen wie ein Wildwasser schäumenden Düssel,  gelangte die Gruppe in das Dorf Gruiten – ein guter Platz für eine erste Stärkung. Claudia und Ulrike hatten wieder einmal trefflich vorgesorgt. Beschwingt ging es weiter, vorbei an Grube 7 und Haus Poock bis wir pünktlich kurz vor Sonnenuntergang um 17Uhr im Keglerheim Gruiten eintrafen und in geselliger Runde den deftigen Grünkohl Eintopf geniessen konnten. Eine gelungener Start in das neue Wanderjahr 2018.

 

23.12.2017 „Morgen ist Heilig Abend“ – Wanderung Wülfrath-Düssel 13km
Der Himmel war zwar verhangen und die Sonne zeigte sich auch später nicht (die Wettervorhersage lag mal wieder daneben), dennoch machten sich 13 vollmotivierte Wanderer auf die Strecke von Mettmann nach Düssel. Im Mettmanner Bachtal war der Weg schon heftig verpfützt und die Acker-Querung „Obmettmann zum Loh“ zum Hahnenfurther Weg war eher eine Matsch-Rutschpartie – letztlich steigerte die Herausforderung des schwierigen Bodens nur noch mehr unsere Freude auf das knackig warme Kaminzimmer der Wasserburg Düssel. Hier labten wir uns mit Flamm- und Pillekuchen, Grünkohl und sonstigen Wohlgerichten. Uli und Ulrike stimmten Weihnachtslieder zur Gitarre an und wir alle erfreuten uns an der stimmungsvollen weihnachtlichen Atmosphäre. Den neuen Mitwanderern konnten wir in dieser letzten Wanderung in 2017 das entspannte freundschaftliche Miteinander in der Freien Wandergruppe Mettmann `rüberbringen.

 

09.12.2017     Adventswanderung Neandertal 9km
Dank Claudias Energiedrinks und Ulrikes Power Cookies hatten die 11 Teilnehmer ausreichend Kraft für die 9km durch den Zauberwald und über die Felder! Untermalt von Ulis Gitarrenspiel konnten wir bei unserer Einkehr  „Im Kühlen Grund“ bei Glühwein und deftiger Stärkung dann neue Kraft für den Rückweg sammeln. Neun Wanderfreunde kamen dann noch mit zum Weihnachtsmarkt nach Mettmann wo wir nochmal Glühwein nachtanken konnten. Ein wunderschöner vorweihnachtlicher Wintertag – Ein Wintermärchen!

 

18.11.2017 Rund um den Langenberger Sender 10km
Anfangs etwas nieselig besserte sich das Wetter zusehends auf und als wir nach einem steilen Anfangsstück  das Plateau der Sendetürme erreichten, brach sogar einige Male die Sonne durch. Dann präsentierte uns die Natur in breiter Vielfalt ihre großartige Farbpalette mit allen Blätterfarben im Kontrast zu dem satten Grün der Wiesen. Ein gewisser Reiz der Strecke lag in den Nebenwegen, die uns einige Male über Weiden, Felder und Trampelpfade oder durchs Unterholz führte. Auf laubbedeckten Wegen ging es dann wieder hinunter ins Tal wo wir dem Deilbach bis zur mittelalterlichen Altstadt Langenbergs folgten. Nach einer Einkehr gestärkt ging es zum Ausgangspunkt der Wanderung am Nizzabad zurück.  Wir hatten mit etwas Glück während der Wanderung  ein „Wetter-Fenster“ ohne Regen erwischt.

 

04.11.2017 Osterholz-Grube7-Düsseltal 11km
Endlich wieder trockenes Wanderwetter!
Nach einigen „Regenwanderungen“ in den letzten Wochen, die übrigens allen Teilnehmern trotzdem stets gefielen, hatten wir am Samstag 04.11. endlich mal wieder ideale Wanderbedingungen. Trockenen Fusses gingen 12 Teilnehmer von Gruiten aus auf eine 11km Runde, die durch das Osterholz, das ehemalige Kalkabbaugebiet Grube 7, hinunter ins Düsseltal und über den Golfplatz in einem weiten Bogen zurück zum Mühlengrund an der Vohwinkler Straße führte. Die Wege waren zwar teilweise noch etwas vermatscht, aber unvergleichlich besser als an Regentagen. Alle Mitwanderer hatten heute eine neue Wanderstrecke kennengelernt und man war sich einig darüber, daß die nähere Umgebung viele interessante Wanderwege anbietet. Zum Abschluss genossen wir die Einkehr beim Griechen und die halbe Mannschaft kehrte noch auf einen Latte Macchiato im urig eingerichteten Café am Markt in Mettmann ein . Ein schöner Tag!

 

21.10.2017 Schloss Burg – Müngstener Brücke 13km
Die 10 Teilnehmer unserer Rundwanderung um Schloss Burg erlebten heute eine faustdicke Überraschung:  Wir standen nach 2 Stunden vor der gesperrten Wupperbrücke Wiesenkotten und der schon heiß ersehnte Kaffee und Kuchen im Café Meyer rückte in weite Ferne. Da blieb nur der Umweg zur Müngstener Brücke und dort die Wupperüberquerung mit der Schwebefähre.
8 kräftige Männerarme hievten die Draisine unter der Anfeuerung des Wanderführers mit mächtigen Hüben über das Flussbett. Nach diesem Abenteuer kehrten wir beflügelten Fusses zurück zum Ausgangspunkt in Unterburg und labten uns abschliessend genüsslich bei hervorragendem Kaffee und Kuchen (resp. Flammkuchen, Tomatensuppe). Ein schöner Wandertag – fast ohne Regen!

 

07.10.2017 Neandertal „Ersatzrundweg“ 9,5km
Da es in den letzten Tagen wie auch am Wandertag heftig regnete, verlegten wir die Wanderung kurzentschlossen in das naheliegende Neandertal und vermieden damit die vielen erheblich vermatschten Teilstücke des Rotthäuser- und Hubbelrather Bach Gebietes. Die Wanderung in diesem sehr reizvollen Bereich werden wir später wieder anbieten, wenn es dann vorher etwa 1 Woche trocken war. Der Regen im Neandertal machte uns nichts aus, die Wege waren zu 99% matschfrei und die zünftige Einkehr bei Kaffee und Kuchen im urigen Café Gut Hellenbruch bildete einen harmonischen Ausklang. Alle 10 Teilnehmer waren hochzufrieden.

 

23.09.2017   Düsseldorf Aaper Wald Rundweg 12km
Die Freie Wandergruppe Mettmann führte am Samstag, 23.09.2017 bei bestem Wanderwetter  eine Wanderung im Aaper Wald in Düsseldorf durch. Wir waren insgesamt 9 Teilnehmer, davon waren einige neu in der Gruppe und wir hatten eine Menge Spaß und nette Unterhaltungen. Die Strecke führte über 12km teils auf den hervorragenden Parkwegen aber auch über etwas abseits gelegene Trampelpfade durch die hügelige Landschaft bis hin zur Stadtgrenze Ratingen. Über Knittkuhl und Trotzkopf ging es dann zurück zum Ausgangspunkt. Im Außenbereich Restaurant Buschhausen fand die Wanderung bei Kaffee und Kuchen einen passenden genüsslichen Abschluss. Interessierte Mitwanderer sind stets gerne willkommen.

09.09.2017    Kleine Schweiz Velbert Rundweg 10,3km

02.09.2017    Abtsküche Heiligenhaus Rundweg 9km

19.08.2017      Stinderbachtal – Erkrath-Nord  12km

12.08.2017      Neandertalrunde Bauerncafé Gut Hellenbruch  9km

29.07.2017     Rund um den Golfplatz und Grube7  9km